Lehrstelle – wann bewerben?

Jedes Jahr verlassen tausende jungen Menschen die Schule und beginnen eine Ausbildung in einem Beruf. Doch damit der Übergang zwischen Schule und Ausbildung auch ohne Zeitverzug und Probleme verläuft, muss man sich frühzeitig bewerben. Hier stellt sich natürlich die Frage, ab wann man sich bewerben sollte?

Darauf kommt es an

Grundsätzlich ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten, da es hier darauf ankommt. So gibt es Unternehmen die bereits sehr früh, teilweise schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn sich auf die Suche nach passenden Auszubildenden machen. Das ist gerade bei großen Firmen der Fall. Verpasst man hier die Fristen, wird es schwer noch den Einstieg in den gewünschten Ausbildungsberuf zu bekommen. Dementsprechend sollte man sich frühzeitig mit den Ausbildungsangeboten beschäftigen. Das heißt, man sollte sich mögliche Firmen schon mal in den Blick nehmen und auch die Ausschreibungen der Ausbildungsstellen immer im Blick haben.

Initiativbewerbungen? Jederzeit!

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit das man nicht auf eine Ausschreibung von den Unternehmen abwartet, sondern selbst Initiative zeigt. Hier braucht man sich auch an keine Fristen halten, sondern reicht einfach seine Bewerbungsunterlagen mit dem letzten Zeugnis ein. Damit man bei seiner Bewerbung nichts falsch macht, kann man die Dienste wie von initiativbewerbungen.com nutzen. Hier bekommt man nicht nur eine Prüfung der Bewerbungsunterlagen, sondern auch wertvolle Tipps auf was man achten sollte. Zudem nimmt das Portal auch den Versand von Bewerbungen vor, was ein Vorteil sein kann. Natürlich ist dieser Service nicht kostenfrei, kann aber gerade wenn es sich um begehrte Ausbildungsplätze handelt, sehr hilfreich sein.

Praktikum und Aushilfsjob kann hilfreich sein

Natürlich gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten um einen einfachen Einstieg in eine Berufsausbildung zu haben. Dies gilt insbesondere bei begehrten Ausbildungen. Hier sollte man bereits im Vorfeld ein oder mehrere Praktikas absolvieren oder in den Ferien als Aushilfe arbeiten. Damit lernt man nicht nur ein Unternehmen kennen, sondern kann sich auch für eine Ausbildung ins Gespräch bringen.
bitte hier ein share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin